Galerie
0 Kommentare

Die Botschaft des Kugelmonsters

Noch bevor ich letzte Woche Montag die To-Do-Listen des Tages eintragen konnte, hat sich wie aus dem Nichts ein achtäugiges Kugelmonster in meinem Tischkalender breitgemacht. Das kugelige Ungetüm wollte unbedingt auch mal etwas sagen.

Die Botschaft des Kugelmonsters möchte ich euch natürlich keinesfalls vorenthalten. Ganz offensichtlich kommt die bevorstehende Drucklegung meines neuen Monsterbuches in der Monsterwelt gar nicht gut an.

Ich will auch mal was sagen!

Ich will auch mal was sagen!

Ich sag jetzt einfach was.

Ich sag jetzt einfach was.

Nicht das Buch fertigmachen! Das wird ein Mistbuch!

Nicht das Buch fertigmachen! Das wird ein Mistbuch!

So. Jetzt hab ich's gesagt.

So. Jetzt hab ich’s gesagt.

Dann geh ich jetzt ein paar Socken verstecken.

Dann geh ich jetzt ein paar Socken verstecken.

Artikel
0 Kommentare

Neues aus der Monsterschmiede

Nicht mehr lange und eines der bestgehüteten Geheimnisse der Monsterwelt wird enthüllt: bald erfährst du, wie du jedes Monster besiegen kannst, und sei es auch noch so schaurig, filzig und usselig.

Wenn mein alter Computer mitspielt, die Pinselhaare nicht ausfransen, Panikattacken ausbleiben, ausreichend Farbe im Malkasten ist und immerzu genügend Kräutertee und frische Himbeeren auf meinem Tisch stehen, sollte das Buch in etwa drei Wochen in Druck gehen können.

Um euch die Zeit bis dahin zu vertreiben, öffne ich heute meine bislang strengstens gehüteten Unterlagen und zeige euch, was euch alles auf der ersten Seite des Buches erwartet.

Euch erwarten dort…

…Dunkelheit…

1 Dunkelheit sternenzackengelb

…gruselige Monsteraugen…

2 Augen sternenzackengelb

…ein echt fieses Grinsen…

4 Fieses Grinsen sternenzackengelb

…ein hundsgemeines Kichern…

3 Hundsgemeines Kichern sternenzackengelb

…und ein ziemlich wüster Monsterfluch.

5 Wueste Monsterflueche sternenzackengelb

…und wenn ihr allzu ungeduldig seid, könnt ihr euch die restliche Wartezeit auch noch mit der Geschichte vom kleinen Schaf und dem Stern versüssen.

Artikel
0 Kommentare

Zeitgeschenk

Wir Menschen denken, dass sich die Erde in genau 24 Stunden einmal um ihre eigene Achse drehen sollte. Der eigensinnige blaue Planet hält sich jedoch nicht an unsere exakten Berechnungen und dreht sich ein winzigkleines bisschen zu langsam.

Blassblauer Punkt

Blassblauer Punkt

Weil das zu kleinen Ungenauigkeiten in unseren Kalendern führt, wird alle paar Jahre eine Schaltsekunde eingebaut. Wie ihr vermutlich wisst, war es letzten Mittwoch wieder soweit: Wir haben eine Sekunde extra geschenkt bekommen.

Selbstverständlich hat die Sternenzacke für euch recherchiert, was das kleine Schaf,  der Stern, und das schaurige usselige Monster mit ihrer Extra-Sekunde gemacht haben.

Das Schaf geniesst seinen Extra-Grashalm

Das Schaf geniesst seinen Extra-Grashalm

Das kleine Schaf freute sich über die Gelegenheit, einen leckeren Grashalm mehr zu essen als sonst. Beim Kauen wackelte das kleine Schaf vor lauter Freude über den Extra-Grashalm selig mit beiden Ohren.

Der Stern hüpft und grinst

Der Stern hüpft und grinst

Der Stern nutzte seine Extra-Sekunde, um zu trainieren, einen kleinen Hüpfer zu machen und gleichzeitig von von einer Zacke zur anderen zu strahlen. Bei der nächsten Schaltsekunde wird der Stern sein Training fortsetzen.

Das schaurige usselige Monster schleicht mit seiner Beute davon

Das schaurige usselige Monster schleicht mit seiner Beute davon

Wenn ein Monster eine Extra-Sekunde geschenkt bekommt, macht es selbstverständlich irgendetwas Hundsgemeines. So stibitzte das schaurige usselige Monster in der Extra-Sekunde blitzschnell eine quietschorangefarbene Schlafanzughose. Der rechtmässige Schlafanzughosenbesitzer soll die Suche nach seinem quietschorangefarbenen Lieblingspyjama inzwischen aufgegeben haben. Gerüchten zufolge schläft er jetzt in einer lindgrünen Schlafanzughose mit Sternenmuster.